der erbe und die aemter

Mär. 8, 2016

termin am amt 0800

ein murks, papiere noch und nöcher, fehlende werden telefonisch erbeten und ein gemailt. papierkrieg etwa 1 3/4 stunden
anschliessend über eine stunde warten bis der sozialarbeiter zeit hat, erklärungen und fragen
gegen 1200 h das resultat, 118 fr pro monat, unt weiter zur stelle für sozialbeiträge
nette leute hatten mit unseren n.e. etwas schwer, ein anfang ist gemacht.

Feb. 26, 2016

eine freundliche mitarbeiterin ruft an und lässt sich die sache schildern
sie schickt die notwendigen unterlagen per post und steht per telefon oder email bei fragen zur verfügung
gutes gefühl wird vermittelt

Feb. 24, 2016

sind sie anlaufstelle, das amt ruft an

mit dieser freundlichen anfrage wollte jemand das verfahren effektiv und sinnvoll beginnen. überflüssige wege wegen den kosten und der behinderung sparen.
antwort ist da

sind sie anlaufstelle?

fax  Basel 22.2.16 frühmorgens

Sehr geehrte damen und herren

Herr gerichtspräsident xxxx hat bei der kostenlosen sprechstunde gesagt ich sollte familienunterstützung bei ihnen beantragen

Mein vermögen (xxxxxx, bankkonto und wertschriften) ist mit einer nutzniessung blockiert, ich und meine frau bekommen fr 1750 ahv rente, das reicht absolut nicht, schon die medikamente für meine diabetes und die diät sprengen den rahmen

Die nutzniesserin, meine mutter, verfügt ein beträchtliches vermögen, -siehe beiliegendes steuerinventar - darum meine frage an sie, sind sie meine anlaufstelle und wenn ja, welche formulare möchten sie gerne ausgrfüllt haben?

Ich bin nicht zu faul, wegen dieser fragen zu ihnen zu kommen, bloss bin ich gesundheitlich angeschlagen, rollator benutzer, weshalb ich solche wege möglichst meide.

Sie tun mir einen grossen gefallen mit ihrer baldigen antwort

Vielen dank

wer heute in basel in die finanzmisre gerät, darf dann noch viel papierkram ausfüllen um in dem amt eine landung zu versuchen

wird präzisiert

video animation zur sozialhilfe http://www.sozialhilfe.bs.ch/sozialhilfe/animationsfilm.html

 

url_2016_nichtbarrierefrei

G2.11-04.02_DOK_Merkblatt_Elternbeitraege_akt11-2015.pdf-correctedByPAVE

elternbeiträge

G1.11-09_FO_Unterstützungsgesuch_1-1-09_akt 11-2015.pdf-correctedByPAVE_nicht barrierefrei

die 3 dateien offeriert das sozialamt basel jedem der was von ihnen will
wer kein internet hat, dearf die formulare wohl zeichnen

G1.11-08_RG_ Merkblatt_UG_Aenderungen_per_1-1-15_akt11-2015.pdf-correctedByPAVE

muss mit dem unterstützungsgesuch ausgefüllt sein

G1.27-84_RG_Merkblatt_Pflicht_zur_Ortsanwesenheit_10-6-14_akt11-2015.pdf-correctedByPAVE

wohnsitzzwang

G1.11-03_CL_Checkliste_10-12-14_akt11-2015_nicht barrierefrei

die checkliste

G1.11-11_RG_Info_URL ab 1 1 2011_akt 1-1-2013_akt11-2015.pdf-correctedByPAVE.pdf

Unterstützungsleistungen der Sozialhilfe
Nahrungsmittel / Getränke / Tabakwaren, Bekleidung /
Schuhe, Energieverbrauch (Elektrizität,
Gas etc.) ohne Wohnnebenkosten, laufende Haushaltsführ

G2.11-04.01_DOK_Merkblatt_Verwandtenunterstuetzung_04-13_akt11-2015.pdf-correctedByPAVE.pdf

FAMILIENUNTERSTÜTZUNG

G1.11-12_ FO_ BFS_akt11-2015.pdf-correctedByPAVE-nicht barrierefrei

Dieser Fragebogen ist von dem Gesuchsteller auszufüllen

G1.11-08_RG_Vollmacht_Beilage_zum_Merkblatt_UG_ 1-2-13_akt11-2015.pdf-correctedByPAVE

wer gerne vollmachten ausfüllt, muss scheinbar sein